Berichte Violettes

Violettes.png

17.07.2019

Schömberg - 21. Holger Nothacker Gedächtnislauf

Eine Delegation der Violettes nahm am 21. Holger Nothacker Gedächtnislauf teil. An einem schönen Sommerabend galt es eine anspruchsvolle Nordic-Walking Strecke zurückzulegen. Die tolle Verpflegung und der tolle Teamgeist halfen bei der Bewältigung der Herausforderung. Positiver Effekt, das Startgeld wurde der Kinderklinik Schömberg gespendet. Fazit der Aktion: 2020 sind wir wieder dabei.

10.-12.05.2019

Regensburg - Zwischen Welterbe und Maidult

Von Oberfranken im Jahr 2018 reisten die Violettes in 2019 in die Oberpfalz nach Regensburg. Das Hotel Jakob, eine alte Polizeistation, war Ausgangspunkt einer Vielzahl von Aktivitäten durch die Regensburger Altstadt, einem UNESCO-Welterbe. Eine Schifffahrt auf der Donau, die Besichtigung des Regensburgers Doms und das Flanieren auf der Steinernen Brücke sind nur einige Bespiele. Durch die  einladende und sehr gute Gastronomie wurde das Team für seinen Betätigungsdrang honoriert. Die Gruppe nutzte auch die Gelegenheit zum einem Besuch der Regensburger Maidult, ein altes Volksfest. Auf der Rückfahrt nach Schömberg unternahmen die Violettes einen Abstecher  zur Gedenkstätte Walhalla und wurden mit einem beeindruckenden Blick über die Donau belohnt.

23.-25.11.2018

Seelbach

Im November 2018 fuhren wir bereits das 3. Mal für ein verlängertes Wochenende nach Seelbach. In den angemieteten Holzhäusern auf einem wunderschönen Campingplatz wurde unsere vorgezogene Weihnachtsfeier und Annettes 50. Geburtstag gefeiert. Ein Abstecher nach Lahr und der Katharinenmarkt in Seelbach standen auch auf dem Programm. Der Besuch der zum Campingplatz gehörenden tollen Saunalandschaft mit Schwimmbad durfte ebenso nicht fehlen. Wir hatten wie immer sehr viel Spaß und alles in allem war es wieder ein superschönes lustiges aber kaltes Wochenende.

08.-10.06.2018

Bamberg - Eine Stadt - zehn Violettes - ein Trainer - 3 Tage - 30 Grad im Schatten

Unsere zweite Städtetour führte uns nach Bamberg. Nachdem Sonnenbrillen und Selfie Sticks eingekauft waren, erkundeten wir bei strahlendem Sonnenschein zu Fuß, per Schiff und mit der Bimmelbahn die ganze Stadt und Ausflugsziele in der Umgebung. Unser persönlicher Stadtführer zeigte uns die schönsten Sehenswürdigkeiten und erzählte uns allerlei Interessantes zur Geschichte der Stadt, was unseren Trainer dazu animierte, unser neu gewonnenes Wissen in Form eines Städtequiz abzufragen – mit erheiternden Ergebnissen.

Hitze bedingt kamen auch ausreichende Trinkpausen nicht zu kurz! Und um die anstrengenden Unternehmungen bewältigen zu können, genossen wir selbstverständlich die regionalen Spezialitäten.

In unserem Hotel konnten wir nach der Hitze des Tages den Abend jeweils wohlverdient bei einem kühlen Lillet ausklingen lassen.

Kurz nach unserer Abreise ergossen sich Hitzegewitter und Regengüsse über Bamberg – was bedeutet: wenn Engel reisen….

Es war für uns alle ein genialer Wochenendausflug!

15.-17.04.2015

Ausflug der „Violettes“ des TSV Schömberg nach Düsseldorf

Am Freitag, 17.04.2015 startete die Damen-Fußballfreizeitmannschaft „Violettes“ des TSV Schömberg zusammen mit ihrem Trainer zu einem Wochenendausflug nach Düsseldorf. Bereits bei der Zugfahrt erregten die sieben in violett gekleideten Damen in Begleitung nur eines Mannes die Aufmerksamkeit der übrigen Fahrgäste. Dank des zahlreich mitgebrachten Proviants, welches gleich zu Beginn der Fahrt ausgepackt wurde, konnten nun alle gestärkt die Reise beginnen.

In Düsseldorf angekommen wurden zunächst die Zimmer bezogen und man startete mit einer Stadtrundfahrt, um sich einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der schönen Stadt am Rhein zu verschaffen. Anschließend erkundete man die Altstadt mit der „längsten Theke der Welt“ und besuchte verschiedene Hausbrauereien, um das für Düsseldorf berühmte leckere Altbier zu probieren.

Am Samstag und Sonntag war der Wettergott mehr als gnädig mit den Damen, so dass sowohl eine Rheinschifffahrt als auch ein Besuch im Japanischen Garten und ein Bummel auf der „Kö“ bei strahlendem Sonnenschein unternommen werden konnten. Auch ein Abstecher in den architektonisch interessanten Medienhafen sowie zum Fernsehturm durfte nicht fehlen. Zu anstrengend sollten die Erkundungstouren jedoch auch nicht werden, so dass zwischendurch gerne die zahlreichen Biergärten in Anspruch genommen wurden, um sich kurz zu erholen. Abends ergab sich sogar die Möglichkeit, im Rahmen der „Nacht der Museen“ ein wunderschön beleuchtetes, lebhaftes Düsseldorf bei Nacht zu erleben.

Schließlich fand die Kurzreise am Sonntag ihren Ausklang bei Bratfisch, Mettbrötchen und anderen Köstlichkeiten in den kulinarisch vielfältigen Kasematten entlang des Rheinufers bevor am Nachmittag wieder die Heimreise angetreten wurde. Alle waren sich einig, dass sich der erlebnisreiche Ausflug in die freundliche Metropole wirklich gelohnt hat, alle ihren Spaß hatten und bald wieder eine gemeinsame Exkursion stattfinden muss.

20.03.2011

Die Geburtsstunde der Violettes

Bei einem Meisterschaftsspiel der Schömberger B-Juniorinnen am 20.03.2011 haben sich ein paar "Spielermütter" aus einer Laune heraus für ein erstes Training verabredet. Die damaligen praktischen Erfahrungen waren eher gering, trotzdem waren die Mütter jederzeit bereit ihren Sprösslingen gute Ratschläge, vor allem während der Spiele, zukommen zu lassen. Um die vielen gut gemeinten Hilfestellungen für ihre Kinder weiter zu verbessern, entschieden sich die weiblichen Erziehungsberechtigten mehr Zeit in ihre fußballerischen Fertigkeiten zu investieren. Das erste Training fand am 21.03.2011 statt, der Start in eine verheißungsvolle Zukunft.

Anfangs wurden die "Violettes" belächelt oder lösten bei den einigen Kinder leichte Irritationen aus. Doch das ist Geschichte. Über die vielen Jahren hin hat sich das Team innerhalb des Vereins etabliert. Momentan halten zwölf Fußballerinnen zwischen 30 und 70 die Fahne hoch und treffen sich regelmäßig zu ihrem wöchentlichen Training. Einen geregelten Spielbetrieb gibt es mangels gleichwertiger Teams nicht, aber das hindert keinen daran dass der Team-Gedanke eine sehr wichtige Rolle spielt wird durch die vielen gemeinsamen Aktivitäten und Ausflüge bestätigt.